de eng
sceen.fm english  »  Friends  »  R  »  Romy S (Club)  »  Martin Landsky (Poker Flat Recordings / Berlin)
our  program  news blgbox new radioshows  on sceen.fm sceen.fm podcast contact

Martin Landsky (Poker Flat Recordings / Berlin)

Samstag, 13. November 2010
Martin Landsky (Poker Flat Recordings / Berlin)
Waffel & Pfannkuchen (Romy S. / Stuttgart)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Sein letzter Gig in der Romy liegt genau ein Jahr zurück, damals sprang er für einen verhinderten Christ Tietjen in die Bresche und brillierte wie nur ein Martin Landsky brillieren kann. Denn Landskys groovige bis slammende Sets sind immer ein wahrer Ohrenschmaus und pures Tanzvergnügen.

Kein Wunder, denn Landskys Wurzeln liegen in der schwarzen Musik. Seine Karriere begann er einst als Funk-DJ. Mit dem Umzug nach Hamburg kam er Ende der 80er zum ersten Mal mit House/Acid in Berührung. Er wird Mitte der 90er Resident im legendären Front, fängt an zu produzieren und 1999 macht der gelernte Tonmeister, der neben dem DJing mit Tagesjobs in Musikvertrieben sein Brot verdiente, einen kompletten Cut: nur noch Musik! Und das war für uns alle definitiv die richtige Entscheidung.

Zuvor erschienen schon erste Veröffentlichungen, Landsky gründete zwischendurch ein eigenes Label, aber so richtig in Schwung kam seine Karriere erst als er nach Berlin zog und dort mit seinem HH-Weggefährten Steve Bug mehr als denn je gemeinsame Sache macht. Landsky ist seit Urzeiten neben Betreiber Steve Bug der Star und Kronprinz auf Poker Flat Recordings. Neben seinem beachteten Debütalbum „In Between“ lancierte er Hits wie „Spy On Summer“, „Reject“ oder „Fools (the don´t know the time)“, „1000 Miles“ oder „Let Me Dance“ oder Remixe von Klassikern wie „House Of God“ verkauften sich wie geschnitten Brot und Landsky avancierte zum Vielflieger.

In der letzten Dekade kam jedenfalls sehr viel Material zusammen, dass Martin Landsky im Frühjahr als Best Of Compilation unter dem Namen „Werkschau“ auf Pokerflat veröffentlichte. Darauf befanden sich alle oben genannten Tunes und vieles mehr und zeigt geballt auf einer CD, wie zeitlos seine Produktionen sind. Einfach ein guter Junge, dieser Maddin.

Zwei andere gute Jungs unterstützen den Berliner bei seinem dritten Romy-Besuch. Waffel und Pfannkuchen haben sich in den letzten Monaten jedes Mal aufs Neue bewiesen. Ihr Publikum bedienen Waffel und Pfannkuchen mit einem technoiden groovigen euphorischen 4/4 Takt, housigen exotischen Vocals und energischen Breaks. Ihr Ziel war von Anfang bis heute das gleiche: die Gäste Abend für Abend mit einem Grinsen ins Bett zu schicken. Und das haben sie jedes Mal geschafft.

www.landsky.de

Friends

sceen.fm®
Newsletter Download Area Werbung AGB  Support Imprint
listen to sceen.fm webradio
ON AIR

16:58 - 17:58 Uhr
OFF Recordings ::: Robosonic

17:58 Uhr Mother Recordings
18:58 Uhr Love Harder
19:59 Uhr Compost Black Label 292
Programm >>

Martin Landsky (Poker Flat Recordings / Berlin)

 
Programm
schließen
00:00 ::: DocePulgadas 334 pt.02 ::: Stimming
01:00 ::: Housesession Radioshow ::: Tune Brothers
02:00 ::: Housesession Radioshow ::: feat Andy Rojas
03:00 ::: bouq. ::: Max Lian & Kleinkind
05:00 ::: Apparel Music ::: by Sarp Yilmaz
06:01 ::: abstrait sessions 206.1 ::: by Raphael Marionneau
06:59 ::: abstrait sessions 206.2 ::: by Raphael Marionneau
08:00 ::: Stereo Sushi Radio Show (archive 2011) ::: DJ Meme
10:00 ::: Nightrider Radio Show Januar 2015 ::: by SPAG
11:00 ::: Hive Club ::: by Kellerkind
11:59 ::: Karmaloft Music 079 ::: by Miss Luna
12:59 ::: Lucidflow ::: Nadja Lind goes Lounge Pt2
14:08 ::: Boxer Recordings ::: Ander B (Robsoul Recordings)
15:08 ::: Radio Noise 643 ::: Database (Brazil)
15:58 ::: Freerange Radioshow 157 ::: Jimpster
16:58 ::: OFF Recordings ::: Robosonic
17:58 ::: Mother Recordings ::: Superlover
18:58 ::: Love Harder ::: Guardate CDR MIX Part I
19:59 ::: Compost Black Label 292 ::: Liquid Phonk guest mix
20:59 ::: We Play House Radio February 2015 ::: Red D
21:59 ::: Save Room Recordings ::: Peers & Upright
22:59 ::: My Favourite Freaks 100 ::: Ray Okpara